Tagarchief: Frankfurter Verlagsanstalt

Anna Kordsaia-Samadaschwili – Sinka Mensch

Anna Kordsaia-Samadaschwili Sinka Mensch recensie en informatie over de inhoud van deze roman uit Georgië. Op 5 maart 2020 verscheen  bij Uitgeverij Frankfurter Verlagsanstalt de Duitse vertaling van deze roman van de Georgische schrijfster Anna Kordsaia-Samadaschwili. Er is geen Nederlandse vertaling van de roman verkrijgbaar. 

Anna Kordsaia-Samadaschwili Sinka Mensch Roman uit Georgië

Als de redactie het boek gelezen heeft, kun je op de pagina de recensie en waardering vinden van Sinka Mensch, de Duitse vertaling van deze Georgische roman. Het boek is geschreven door Anna Kordsaia-Samadaschwili. Daarnaast zijn hier gegevens van de uitgave en bestelmogelijkheden opgenomen. Bovendien kun je op deze pagina informatie lezen over de inhoud van de roman van de Georgische schrijfster Anna Kordsaia-Samadaschwili. In het Engels wordt haar naam trouwens anders geschreven; Ana Kordzaia-Samadashvili.

Anna Kordsaia-Samadaschwili Sinka Mensch

Sinka Mensch

  • Schrijfster: Anna Kordsaia-Samadaschwili (Georgië)
  • Soort boek: Georgische roman
  • Duitse vertaling: Sybilla Heinze
  • Uitgever: Frankfurter Verlagsanstalt
  • Verschenen: 5 maart 2020
  • Omvang: 176 pagina’s
  • Uitgave: Gebonden Boek / Ebook

Flaptekst van de roman uit Georgië

Es war einmal eine Stadt, deren Bewohner schworen, sie sei die schönste der Welt und in ihr würden Dinge passieren, von denen andere Städte nur träumen könnten. Genau in dieser Stadt, am ehemaligen Revolutionärsplatz Nummer eins, wohnt der verkrüppelte, in einem Kinderheim aufgewachsene Musiker Aleksi Adamiani, dessen Nachname schlicht »Mensch« bedeutet. Auch wenn das Schicksal ihm ein sehr schweres Leben beschieden hatte, lächelte es ihm auch zu und schenkte ihm das treue Akkordeon »Raviata«, seine zwei engsten Freunde Kotiko und Data, die heimlich in ihn verliebte Tamriko und ein vermeintliches Enkelkind: Sinka Adamiani – Sinka Mensch.

Verschrobene, warmherzige, eigentümliche und vom Leben gezeichnete Charaktere – es ist ihre bittersüße Geschichte, die Anna Kordsaia-Samadaschwili in ihrem neuen Roman erzählt. Sie alle nehmen ihr zumeist sehr hartes Schicksal an, und viele von ihnen werden an ihm scheitern, aber nicht, ohne ihm zuvor ihren Anteil am Glück abzutrotzen und die hellen Momente des Lebens zu feiern. In den wundersamen, auf den ersten Blick unglaublichen Begebenheiten, die Kordsaia-Samadaschwili zu einem Märchen verwebt, sind Erdachtes und Wahres untrennbar miteinander verknüpft. In ihnen spiegeln sich die Geschichten der Stadt Tbilissi in der zweiten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts, das alltägliche Leben genauso wie die großen Tragödien, glückliche Fügungen und schwarze Tage, alles, was das Menschsein ausmacht.

Bijpassende boeken en informatie